Bierfamilien der DROGA

Die Urfamilien

Nach der Gründung der offiziellen DROGA NEOCOMENSIS war es lange Zeit üblich, den Biernamen (Vulgo, Cerevis) nach einer besonderen Eigenart, Gewohnheit, Aussehen oder Ähnlichkeit zu wählen. So finden wir Namen wie Kohlrabi, Don Juan, Stumpe, Bubi etc. Später entstanden dann die nachfolgenden Familien.

Die Chemie-Familie
Die Chemie-Familie bestand aus zwei Zweigen. Der erste, grössere Zweig entsprang der Götterfamilie, der zweite Zweig, welcher aber nur kurzen Bestand hatte, entwickelte sich aus der NI-Familie.

Die Labor-Familie
Im Jahre 1949 tauchten die ersten Laborgeräte-Namen auf. Obwohl die Familie ständig „Nachwuchssorgen“ hatte, konnte sie sich immer wieder behaupten.

Die Schnaps/Wein-Familie
1949 traten zum ersten Mal Schnaps-Namen auf, welche die Anfänge einer heute weit verzweigten Familie bildeten.

Die Eigenschaften-Familie
Die Eigenschaften-Famile besteht seit 1936 und ist die älteste im Zusammenhang noch existierende Familie. Sie entspricht der ursprünglichen Vulgovergabe.

Diverse Familien
Neben den aufgeführten grossen Bierfamilien gab es noch diverse weitere kleine Familien, die aber jeweils nur kurze Zeit existierten. Der Vollständigkeit halber seien sie aber an dieser Stelle auch noch erwähnt.

Edelgas – Familie

Si-Familie

Pflanzen-Familie

Vi-Familie

Tanzarten-Familie

Parfum-Familie

Physik-Familie

Sänger-Familie
.